Inhalt









Koordinatensysteme, Strahlverlauf an der Beamline und im Experimenteaufbau, Einhängepunkt(-position?)

(Stand 16.12.2019, Frank-Uwe)


Koordinatensysteme:


X-Richtung: in Strahlrichtung (vom Quellpunkt Richtung Experiment ist positiv)

Z-Richtung: nach oben ist positv

Y-Richtung: vom Zentrum des Petra Rings nach außen ist positiv


Strahlverlauf über eine gesamte Beamline:

Für Petra III werden die migrierten Sektorskizzen und die migrierten Skizzen und Baugruppen mit den Einhängepunkten weiterverwendet.

IPP versieht Baugruppen in den Optikhütten, die noch nicht migriert wurden mit violetten(?) Koordinatensystemen an der Position der Einhängepunkte.


Für Petra IV werden Koordinatensysteme an den bisherigen Einhängepunkten liegen


Strahlverlauf in einem Experimentieraufbau:

Der Strahlverlauf in einer Baugruppe soll durch Koordinatensysteme bestimmt sein.
Die optischen Komponenten (z.B. Si-Kristalle) oder die Probe sollen mit Baugruppenbeziehungen
an ihr jeweiliges Koordinatensystem geknüpft sein.

Beispiel:


Einhängeposition (oder -punkt, oder - koordinatensystem) in Baugruppen

Koordinatensystem in der Baugruppe, das den gleichen Namen wie das Koordinatensystem des Strahlverlaufs der Beamline trägt.
Hier tritt der Strahl gewissermaßen in die Baugruppe ein.







Grundsätzliches zu Schreibrechten in Ordnern

Für jeden NX Nutzers gibt es mindestens eine Gruppenzugehörigkeit .

Anmerkung: Für das Arbeiten in anderen Gruppen (als Aushilfe oder aus anderen Gründen)

kann man sich verschiedene Gruppenzugehörigkeiten von IPP einrichten lassen.

Eine davon muss man dann in Teamcenter vor dem Arbeitn in NX auswählen.

Bei jedem Start von NX aus dem RichClient wird die derzeitige Gruppenzugehörigkeit für die Schreibrechte in NX genutzt. Es ist nicht möglich in mehr als einer Gruppe gleichzeitig angemeldet zu sein.



Zum Beispiel gehöre ich zur Gruppe FS-PE.FS.DESY,

Katrin Ederer zu FS-PEX.FS.DESY


Katrin und die Mitglieder der Gruppe FS-PEX.FS.DESY können in der Gruppe FS-PE.FS.DESY nicht schreiben/löschen, und umgekehrt.
Innerhalb einer Gruppe kann beliebig gelöscht und geändert werden, unabhängig davon, wer das Teil, die Baugruppe, den Ordner, etc. angelegt hat.


Für jede Gruppe gibt es einen roten Ordner. Jedes Mitglied der Gruppe kann dort orange und gelbe Unterordner anlegen und löschen.
(ACHTUNG: Kopie von Ordnern funktioniert anders als im Windows Explorer!! Kopiert man einen Ordner und benennt ihn um, wird auch der Originalordner umbenannt.
Löscht man ein Element des Ordners, wird das auch im Originalordner gelöscht.)



Vorschlag Schreibrechte (Gruppenzugehörigkeit) und Ordnerstruktur in Teamcenter


KommentarVorteileNachteileangelegt

a) für jede Beamline wird eine Gruppenzugehörigkeit eingerichtet (und entsprechend ein roter Ordner dazu)

FS-PETRA III
             P01
             P02.1
             P02.2
             ....
             P21.1
             ....
             P66
             ....
             Sample_Environment
             XrayOptics&Microscopy (jetzt noch FS-PETRA)

            

Die Sektoren werden dann in der Anlage Petra III (zukünftige blaue Ordner) zusammengebaut

PETRA III

               - Tunnel

                                - Maschine

                               - Frontends

                                -…

             - Hallen

                - Ada Yonath Hall (East) 48f
                               - Optik_FS_BT
                                              - Sektor 1
                                              - Sektor 2

                               -Sektor1

                                               -P21 (Kopie des Gruppen- oder Gruppenstrukturordners von oben)

                               -Sektor2

                                               -P22 (Kopie des Gruppen- oder Gruppenstrukturordners von oben)

                                               -P23 (Kopie des Gruppen- oder Gruppenstrukturordners von oben)

                               -Sektor3

                - Max von Laue Hall 47c

                - Peter Paul Ewald Hall (North) 46g

-…

(Siehe auch Anmerkung weiter oben) Für das Arbeiten in anderen Gruppen (als Aushilfe oder aus anderen Gründen)
kann man sich verschiedene Gruppenzugehörigkeiten von IPP einrichten lassen.
Eine davon muss man dann in Teamcenter vor dem Arbeitn in NX auswählen.
Bei jedem Start von NX aus dem RichClient wird die derzeitige Gruppenzugehörigkeit für die Schreibrechte in NX genutzt. Es ist nicht möglich in mehr als einer Gruppe gleichzeitig angemeldet zu sein.

sicherste Unterteilung?22.01.202Frank-Uwe






Ordnerstruktur in TeamCenter(Vorschlag)

Zieleangelegt
  1. Einheitliche Ordnerstruktur über die ersten Ebenen hinweg, um Zusammenarbeit und Vertretung zu erleichtern
16.12.2019Frank-Uwe




Vorschlag, Stand (16.01.2020, Frank-Uwe)

Struktur jetzt nach Hallen, kein FS-PE und FS-PEX mehr
FS-PETRA soll möglichst in XRay-Optics... umbenannt
werden, da irritierender Name. Muss mit Christian Schroer
abgestimmt werden

Unterstruktur dann wie bisher nach
Sektoren mit den Beamlines.

Beamline, oberste Ebene

  • Ordner mit Name des Beamlineingenierus/technikers
    um dort Sachen abzulegen, die sonst im Newstuff liegen würden
    (keine/schlechte Sichtbarkeit für die anderen).
  • Ordner mit diversen Teilen, die zur Beamline gehören, aber nicht
    eindeutig zuzuordnen sind
  • Zusammenbau(ten) der Beamline mit Experimente- und Kontrollhütten
    und Experiment. Die Experimentehütten liegen dann bei Anne Wefer,
    die Klimaanlagen, Pritschen, Schaltschränke unter Diverses??
  • Ordner mit den Experimentiermethoden.

Beamline Unterstruktur

  • Ordner mit den separaten Aufbauten
  • Unterordner mit den Unterbaugruppen

    zu diskutieren:
  • Macht Unterstruktur nach Unterbaugruppen Sinn?
    Soll das als Vorschlag erhalten bleiben?
  • Benennung UBG, HBG, oder besser wie in SE _ZB?
  • Sollen Schweißbaugruppen als SBG beginnen/enden?
  • Bezeichnung DFT hat den Nachteil, dass die Zeichnung nicht
    direkt nach dme Bauteil erscheint








(Stand 22.11.2019, Frank-Uwe)

Hauptebenen (4 Hauptordner)

Ebenen darunter





Es ist geplant diese Ordner für alle Beamlines

verbindlich/einheitlich zu machen

Es ist geplant diese Ordner für alle Beamlines verbindlich/einheitlich zu machen

01_Hutches: In den Ordnern finden sich Baugruppen für die Experimentehütte, die Kontrollhütte, das komplette Experiment

sowie Baugruppen aus Kombinationen von EH, CH, Exp. Das Exp. besteht aus Komponenten aus Ordner 02_Setups_Exp.

02_Setups_Experimentebereich: Da die Setups für die verschiedenen Experimentemethoden bei P01 z.T. in verschiedenen

Hutches zum Einsatz kommen, wurde 02_Setups_Experimentebereich angelegt.



Projektordner (Vorschläge)

P01(Frank-Uwe)FS-CXS (Michael)Sample_Environment (Jan)

Unterbaugruppe und Einzelteile mit Zeichnungen sind in einem Unterordner abgespeichert

Pro: Hohe Übersichtlichkeit, man sieht schnell, ob alle Einzelteile und Zeichnungen vorhanden sind

Contra: je nach Gesamtumfang viele Unterordner. Keine Auswahl z.B. aller Zeichnungen des

Projektordners möglich (oder doch?)

Alles ist in einem einzigen Projektordner abgespeichert

Pro: nur eine Ordnerebene, Zeichnung liegt direkt unter Bauteil/-gruppe,

Per Auswahlkriterien Sortierung möglich

Contra: Kontrolle, ob alle Zeichnungen einer Unterbaugruppe vorhanden sind,

schwierig

Alles ist in einem einzigen Projektordner abgespeichert

Pro: nur eine Ordnerebene, Zeichnungen durch "Präfix" am Ende,

Per Auswahlkriterien Sortierung möglich

Contra: Kontrolle, ob alle Zeichnungen einer Unterbaugruppe vorhanden sind,

schwierig

"HBG", "UBG", "DFT", überdenken. Bei Zeichnungen führt das dazu, dass diese nicht mehr diekt

nach dem Teil aufgelistet wird


Voranstellung "ZN" vor in Zukunft nicht mehr, da schwieriger festzustellen,

ob ein Teil schon eine Zeichnung hat oder nicht.







Allgemeine NX Fragen für Richtlinien

(einige sind bestimmt schon beantwortet)

Fragen: Nicole;

Antwort: Hilmar (Ansonsten kennzeichnen)

Allgemeine Fragen:

  • Für welche Dateien bzw. Ordner muss es Namenkonventionen geben? Siehe Franks-Uwes Planung. Ich denke viel tiefer muss/sollte es für Ordner nicht sein. Baugruppen sollte auf etwa der Ebene von abgeschlossenen Komponenten (z.B. Beamshutter, Spiegelkammer, etc) eine Namenskonvention erhalten. Das ist die gleiche Ebene auf der man auch die DG-Baugruppen anlegen sollte. Das passt also ganz gut zusammen.
  • Müssen wir Ordnerstruktur verbindlich anlegen? Oder überlegt sich jeder selbst etwas? Der Charme an den Möglichkeiten ist, dass jeder sich die benötigten Daten so zusammen suchen ablegen kann, wie er will und gleichzeitig kann und sollte man ein Struktur bereitlegen, durch die jeder – auch neben den Gruppen – die Daten finden kann.
  • Reicht es nicht dass die Kollegin oder der Kollege eine Info zur Datei für den Zusammenbau bekommen? Unklar, was Du meinst
  • Sollen/müssen alle Einzelteile und Baugruppen freigegeben werden? Siehe Confluence


Thema: Alte Steuerskizzen jetzt in NX mit einer Lattice

  • Wer erzeugt und bearbeitet Sie? Vermutlich wird es wie bisher jemanden geben, der aus den Physikerdaten eine Lattice (STS) erzeugt. Neu ist die Unterstützung durch ein Tool (Markus Hünning). Wichtig ist, dass wir uns auf einen Standard einigen und einhalten, damit so eine Arbeit sinnvoll übergeben werden kann.
  • Wie wird sie benannt? to be discussed
  • Sollten die CSYS benannt werden? Wo? In der Lattice? Selbstverständlich, ansonsten könnte das Tool auch nicht so funktionieren. Woanders auch? Sinnvoll. Ich arbeite viel mit zusätzlichen Koordinatensystemen. Das macht vieles einfacher und vor allem gegenüber Änderungen sehr viel stabiler.
    • wenn ja wie? to be discussed
  • Ausrichtung CSYS ja/nein
    • wenn ja wie? to be discussed
  • Wo und wie finde ich sie im TC? Sollte in einer Anlagenstruktur zentral zu finden sein. to be discussed
  • Welche Lattice soll es geben? Unklar, was gemeint?
  • Wie wird sie aufgebaut? Übergabepunkte für Gewerke? to be discussed
  • Beamline-Lattice: werden an Punkten bei Strahlablenkung CSYS gesetzt (wie in SE)? Ja, zu klären, wie genau. Und an Einhängepunkte
  • Bekommt der User nur die Info wo sein Einhänge-CSYS ist und wo er es ihn seiner Unterbaugruppe setzen muss? Vorgehensweise wird da nicht groß von der wie früher abweichen. Versteh die Frage nicht ganz
  • ……….


Thema: Einzelteile

  • Muss ein DG angelegt werden? Nein
  • Sollten auch hier schon CSYS eine feste Ausrichtung haben? Für gewisse ETs und Unterbaugruppen sinnvoll, aber weder umzusetzen noch bis ins Detail hilfreich
  • ……


Thema: Baugruppen

  • Sollten DG’s angelegt werden? Für die Komponenten ja. Für Unterbaugruppen nicht.
    • Wenn ja welche? Sinnvollerweise gleich alle 3…also zu DG3 die anderen beiden anlegen.
  • Sollte es eine CSYS-Benennung in jeder Baugruppe geben? Es gibt automatisch in jedem Teil ein Koordinatensystem. Es sollte aber für Komponenten ein Einhängekoordinatensystem geben, dass nicht zwingend im Ausgangskoordinatensystem liegen muss.
    • Oder nur in der Komponente Hauptbaugruppe? (Siehe oben)
    • Ausrichtung ja, aber wie? Beispiel: PETRA MvL? Wegen der Menge an bestehenden Daten mit dem KSYS sinnvoll.
  • Welche Baugruppen werden erzeugt? Unklar, was gemeint
    • Nach Projekt? Und Beamline? Und Gewerke? Beamline-Abschnitte?
  • Wo werden Gesamtbaugruppen (aller Komponenten und Gewerke) erzeugt?
    • In NX oder als JT in VisView? Sinvollerweise schon in NX
    • Wer erzeugt bzw. pflegt diese? Eine hoffentlich kleine kompetente Truppe an Leuten (mehr als einer, aber möglichst nicht viele), die sicherlich noch nicht benannt ist.
  • ……..


Thema: Kaufteile

  • Sollen DG’s angelegt werden? Wenn sie als abgeschlossene Komponente z.B. in eine Beamline eingebaut werden, ja. Ansonsten nein.
  • Sollten auch hier schon CSYS eine feste Ausrichtung haben? Schwer durchzusetzen. Nutzen Unklar. Siehe Einzelteile
  • Sollten CSYS eine Benennung haben? Wenn als Einhängepunkt genutzt, dann ja. Sonst nein
  • Wo werden Sie abgelegt im TC? Roter Standardordner
  • …….

Thema: Stücklisten

  • Wo werden sie gespeichert? Nachdem sie mit Stand A…X in der AV abgegeben werden.
    • Allgemeiner Speicherort für alle? Falls Kollegen nicht mehr da sind. Differenzierung nach EBOM und MBOM: EBOMs sollten tunlichst nicht gesondert gespeichert werden. Sie kommen aus dem System von freigegeben Daten (ggf. für den Übergang schon). MBOMs ja, aber dann nicht im Teamcenter. Zumindest nicht bis das System dafür aufgesetzt worden ist. Sehr langfristig soll es so sein.




Thema: Rechte, Rollen und Projekte

  • wird zu klären sein nachdem die anderen Fragen geklärt/festgelegt sind?!
  • ………









  • No labels